Über uns

„Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit.“ – Friedrich Schiller

Getreu dieses Mottos findet am 28. Februar 2015 die 5. Zittauer Kunstauktion im Café Jolesch Zittau statt. Wir laden hierzu alle Kunstinteressierten aus Zittau, der Dreiländerecksregion und den Nachbarländern herzlich ein.

Zittauer Kunstauktion? – Einige erklärende Worte, was wir tun und warum. Die Zittauer Kunstauktion entstand aus dem eigenen Interesse an Kunst und dem lange gehegten Wunsch nach einer adäquaten Präsentationsplattform für regionale Kunst. Die Begegnung zwischen Kunstliebhabern und Künstlern bzw. deren Kunst sollte kürzer, direkter und intensiver gestaltete werden. Der passende Ort und Oberlausitzer Künstler waren 2011 schnell gefunden. Die Nachfrage gab uns bereits nach der ersten Ausgabe recht: in Zittau besteht Interesse an Kunst und der Wunsch diese zu besitzen.
Von vornherein war klar, dass wir uns die grundlegenden Eigenschaften einer Kunstauktion – Seriosität, Qualität der Kunst, Begegnung mit Künstlern und stilvolle Unterhaltung – zu eigen machen wollen. Die spezielle Art unserer Veranstaltung zeichnet sich jedoch durch weitere kleine Besonderheiten aus. Einerseits dadurch, dass die teilnehmenden Künstler 20% ihres Erlöses für einen wohltätigen Zweck spenden, andererseits unterstreicht auch das besondere Ambiente des Kulturcafés Jolesch die Einmaligkeit der Zittauer Kunstauktion. Wir legen Wert auf eine entspannte Atmosphäre und eine heitere Stimmung, ohne dabei den notwendigen Ernst vermissen zu lassen. Mit der Hilfe unseres Auktionators Armin Pietsch, der die Versteigerung souverän leitet und zuverlässig für einige Lacher sorgt, steht dem nichts im Wege. Zwei unserer erklärten Ziele sind junge, anspruchsvolle Künstler zu fördern und ein vielschichtiges Publikum anzusprechen. Dies grenzt uns gegenüber anderen Veranstaltungen dieser Art ab.

Zudem ist unser Anliegen für unterschiedlichste künstlerische Ausdrucksformen offen zu sein und Angebote für (fast) jede Geldbeutelgröße zu schaffen. Jeder soll qualitätvolle Kunst mit nach Hause nehmen können. Aus diesem Grund treffen bei dieser Auktion auch Studenten, Unternehmer und Kreative aufeinander. Eine Besonderheit ist weiterhin die verstärkte Einbindung von Künstlern aus den angrenzenden Nachbarländern Polen und Tschechien.

Bewährt hat sich die Sonderkategorie der sogenannten Kunstpaten. Hier übernehmen prominente Zittauer die Rolle eines Paten für ein selbst mitgebrachtes Kunstwerk, welches sie erläutern und eigenhändig versteigern. Das sorgt für zusätzliche Unterhaltung, Abwechslung und, da die Werke im Vorfeld geheim bleiben, auch für Extraspannung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, anspruchsvolle Kunst, spannende Bietergefechte und einen unterhaltsamen Abend am 28.02.15 im Café Jolesch.